Ausblildung: E-commerce Kauffrau/Kaufmann

Verfasst am 30.10.

Starte im August 2019 bei uns mit einer Ausblildung: E-commerce Kauffrau/Kaufmann

#NerdsWanted: Die „Digitalisierung der Wirtschaft“ stellt uns vor weitreichende Herausforderungen für Produktion, Handel und Dienstleistungen – und damit auch für die berufliche Erstausbildung. Die Umsätze im Online- Handel wachsen stetig und Waren über das Internet kaufen und verkaufen gehört längst zu unserem Alltag. Immer mehr bisher stationär agierende Unternehmen sind im Internet erreichbar und werden zu Multichannel-Händlern.

Ab dem 1. August 2018 gibt es deshalb den neuen dualen Ausbildungsberuf Kaufmann/-frau im E-Commerce.

 

Quelle: IHK Magdeburg / HDE Handelsverband Deutschland

 

Warum wurde ein neuer Ausbildungsberuf geschaffen?

 

Die Digitalisierung verändert den Handel und auch die Anforderungen an das Personal. Dementsprechend müssen sich die Tätigkeitsfelder dem stetig wachsenden E-Commerce anpassen. Die bisher verfügbaren Ausbildungsberufe sind nicht passgenau für die neuen Anforderungen. Denn die etablierten kaufmännischen Ausbildungsberufe orientieren sich stark an den Prozessen innerhalb der Wertschöpfungsstufen. Durch E-Commerce entstehen neue Tätigkeitsfelder, neue wertschöpfungsstufenüberschreitende Prozesse und Geschäftsmodelle mit eigenen Arbeitsweisen und Vorgängen. Für diese sind eigene, umfassende Ausbildungsinhalte notwendig. Bisher wurden nur Hochschulabgänger und Quereinsteiger im Online-Handel eingesetzt. Für die Zukunft reicht das allerdings angesichts des steigenden Bedarfs an Fachkräften für den E-Commerce nicht. Die Händler wünschen sich einen Beruf, in dem der Nachwuchs systematischer und qualifizierter auf eine Karriere im Online-Handel vorbereitet wird. Denn wer als Händler im Online-Handel innovativ bleiben will, braucht auch innovativen Nachwuchs.

 

Auf welche Fähigkeiten und Fertigkeiten wird bei der Einstellung besonders Wert gelegt?

Begeisterungsfähigkeit für Online- und E-Commerce-Trends sowie für technische Innovationen sind Voraussetzung. Auch die Freude am Verkaufen und Vermarkten sowie das Interesse an betriebswirtschaftlichen Zusammenhängen und rechtlichen Vorgaben können hilfreich sein. Zudem ist die Fähigkeit zur ausgeprägten Kommunikation (in Wort und Schrift) ebenso wichtig wie analytisches und logisches Denkvermögen sowie die Freude am Umgang mit Daten und Zahlen sowie Lust auf dynamische und projektorientierte Arbeitsweisen im E-Commerce. Außerdem muss dem Auszubildenden bewusst sein, dass der Hauptausbildungsplatz vor dem Computer in den Büroräumlichkeiten des Unternehmens ist.

Deine regelmäßige Arbeitszeit ist Montag – Freitag von 8:00 bis 17:00. Über die gesamte Ausbildungszeit wirst du einen festen Ausbilder haben, der dich begleitet und in allen Fragen und Belangen unterstützen wird. Dein Berufsschulunterricht findet in Magdeburg statt. Die BbS Eike von Repgow übernimmt die theoretische Beschulung.

Ausbildungsbeginn: 01.08.2019
Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Bei Interesse bewirb dich gern mit einer aussagekräftigen Bewerbung bei Susanne Reuß. Wir freuen uns auf dich.

s.ruess@werkzeug-pruessner.de.

 

Alle Stellenangebote und Ausbildungsangebote auf www.werkzeug-pruessner.de/unternehmen/stellenangebote/

 

 

‹ Zurück zum Blog